Allgemein

  • Schablonen nur aus Hartfaser oder Sperrholz anfertigen – KEINE PAPPE oder PAPIER
  • Hartfaserplatte ca. 5 cm umlaufend größer als den Ausschnitt vorschneiden
  • Hartfaserplatte gut flach vor den Ausschnitt anhalten , mit einem wasserfesten Stift so dünn wie möglich die Ausschnittkante auf die Hartfaserplatte übertragen , am besten von der Innenseite.
  • Die angezeichnete Schablone an der aufgezeichneten Linie entlang so aussägen , das die fertige Schablone umlaufend 1-2 mm Luft zur Bordwand hat . Je genauer der Zuschnitt , desto besser passt später das Fenster.
  • Die ausgeschnittene Schablone nochmals in den Ausschnitt halten und kontrollieren

BITTE BEACHTEN SIE :

GEBOGENE FENSTER – nur bei Festfenstern möglich !

Kontrollieren Sie immer , ob der Einbaubereich ein planes Aufliegen des Fensters gewährleistet.
Am besten eine gerade Leiste ( oder auch eine Wasserwaage ) vor die Öffnung halten , liegt diese auf der gesamten Fensterlänge gut an , liegt auch das Fenster später gut an. Ist dies nicht der Fall kann ein Fenster auch leicht vorgebogen werden um ein Anliegen zu erreichen. Halten Sie hierzu die Schablone horizontal an die Oberkante / Unterkante in die Fensteröffnung und Übertragen Sie die Rundung auf die Rückseite der Schablone.
So kann der jeweilige Rahmen nach der Form ihres Schiffes vorgebogen gefertigt werden. Das Vorbiegen ist mit einem Mehrpreis verbunden und wir bitten um Beachtung das Vorbiegen nicht bei allen Fenstertypen und Rahmenserien möglich ist. Bei Unsicherheit fragen Sie uns oder einen unserer Spezialisten.

PROFILBOGEN :
Auch Profilbögen sind gegen Aufpreis möglich. Ist der Kantenverlauf einer Fensterseite nicht gerade , übertragen Sie das beim Anzeichnen automatisch auf die Schablone. Dieser Profilbogen wird dann nach Schablone gefertigt , es wird hier auch ein Aufpreis je Profilbogen berechnet. Bitte schreiben Sie an der entsprechenden Kante einen Vermerk auf die Schablone !

WANDDICKE :
Bei Fenstern mit Gegenleiste muss die komplette Wanddicke in Millimetern angegeben werden, damit die genau passende Gegenleiste und die richtigen Schraubenlängen geliefert werden.

FENSTERPOSITION IM SCHIFF :
Bitte geben Sie die Lage des Fensters im Schiff an , so können Sie später das Fenster besser zuordnen.

GLAS :
Bitte die gewünschte Glasart und Glastönung angeben
KLAR – GRÜN – BRONZE – GRAU
Einfachverglasung 5-6-8-10 , Isolierglas oder Sonderglas –  jeweils nach vorheriger Abstimmung

WICHTIG :
IMMER DIE ANGABE OBEN UND INNEN VERMERKEN

RAHMENFARBE :
Standardfarbe der Fenster ist ALU – natur ( silberfarbig ) eloxiert , andere Eloxaltöne oder Pulverbeschichtungen in RAL – Farben und Sondertönen sind möglich.

PROFILTYP :

ZU10 AUFSCHRAUB         sichtbar aufgeschraubtes Profil ohne Gegenleiste

ZU 10 AUFKLEBEN Profil ohne Gegenleiste zum Verkleben am Aufbau

KLBL                          Klemmblockprofil mit Innenabdeckung aus Profilgummi

OMRU TL                  Klemmprofil mit Gegenleiste von 3 bis 25 mm Wanddicke

KB10                         Klemmprofil ( ehem. SMAAL ) von 3 bis 52 mm Wanddicke

THERMO                  thermisch getrenntes Klemmprofil mit Gegenleiste von 3 – 65 mm Wanddicke

BERUFSSCHIFF      thermisch getrenntes Binnenschiffahrtsprofil mit Klemmblockbefestigung

 1. Ausführung FESTFENSTEmal-vastraam

( FOTOBESCHRIFTUNG : OBEN / INNEN / STB / FESTFENSTER/ bronze Glas / natur eloxiert / Klemmblock )

Immer auf der Innenseite der Schablone beschriften : OBEN – INNEN – Steuerbord oder Backbord – FESTFENSTER – gewünschter Profiltyp – Wanddicke – Rahmenfarbe –  Glastönung – Fensterlage
( .z.B. Kajüte Front BB )

2. AUSFÜHRUNG KLAPPFENSTER

mal-klapraam( FOTOBESCHRIFTUNG ÄNDERN : OBEN – INNEN – graues Glas – OMRU TL – Wanddicke 25 mm – 2/3Klappfenster ) … die Abbildung zeigt kein Vollklappfenster !!!!!

Immer auf der Innenseite der Schablone beschriften : OBEN – INNEN – Steuerbord oder Backbord – KLAPPFENSTER – ½ oder ¾ oder Vollklappfenster , gewünschter Profiltyp – Wanddicke – Rahmenfarbe –  Glastönung – Fensterlage (.z.B. Kajüte Front BB )
ACHTUNG – KLAPPFENSTER MÜSSEN PLAN EINGEBAUT WERDEN – kein Vorbiegen möglich !!!

 

3. Ausführung SCHIEBEFENSTER

mal-schuifraam( FOTOBESCHRIFTUNG : OBEN / INNEN / BB / SCHIEBEFENSTER / klares Glas / schwarz eloxiert / OMRU TL / VORNE )

Immer auf der Innenseite der Schablone beschriften : OBEN – INNEN – Steuerbord oder Backbord – SCHIEBEFENSTER – gewünschter Profiltyp – Wanddicke – Rahmenfarbe –  Glastönung – Fensterlage ( .z.B. Kajüte Front BB )

ACHTUNG – SCHIEBEFENSTER MÜSSEN PLAN EINGEBAUT WERDEN – kein Vorbiegen möglich !!! Ein Schiebefenster MUSS in der Schieberichtung immer parallel sein oder parallel ausgeschnitten werden

 

4. Ausführung : Halbsenkendes Fenster

mal-zakraam( FOTOBESCHRIFTUNG : OBEN / INNEN / BB / Halbsenkfenster / graues Glas / natur eloxiert / Klemmblock  )

Immer auf der Innenseite der Schablone beschriften : OBEN – INNEN – Steuerbord oder Backbord – Halbsenkfenster – gewünschter Profiltyp – Wanddicke – Rahmenfarbe –  Glastönung – Fensterlage
( .z.B. Kajüte Front BB )

ACHTUNG – Halbsenkfenster MÜSSEN PLAN EINGEBAUT WERDEN – kein Vorbiegen möglich !!!
Ein Halbsenkfenster MUSS in der Schieberichtung immer parallel sein oder parallel ausgeschnitten werden

Wählen Sie eine andere Kategorie hier